Stationen einer Vision

1974 bis heute – eine lange Zeit mit vielen Ereignissen. Unten finden Sie eine Auswahl an Highlights aus diesen Jahren.

Aus Schweizer Sicht gibt es weitere erwähnenswerte Punkte in dieser Zusammenfassung: Vollständige Auflistung (muss noch mit neuem Dokument verlinkt werden)

In 2017 feierte das S&B Institut sein 30-jähriges Jubiläum in Bülach in der Schweiz. 30 Jahre innovative Berufs- und Lebensgestaltung.

Es war sprichwörtlich ein heißes Fest an diesem heißen Junitag, 34 Grad! Da schmolz der Raclette Käse beinahe von alleine und unsere Vorträge im
kühlen Gewölbekeller waren gut besucht.

Unter nachfolgendem Link finden Sie einige Impressionen und Fotos aus dem Traumberufo’mat:
http://www.s-b-institut.ch/ueber-uns/s-b-institut/jubilaeum

Hier ist der Gründer des S&B Instituts, Reinhard Schmid, mit Rita Ammann, meiner damaligen Dozentin, die mir im Jahr 2002 zum S&B Diplom verholfen
hat.

Jahresarbeitstagung des Deutschen Verbandes für Bildungs-und Berufsberatung, dvb in Mannheim

Der dvb feierte im Rahmen seiner Jahrestagung in Mannheim sein 60jähriges Jubiläum und beschäftigte sich mit dem Thema „Wege in gute Beratung“
Dazu gab es einen Vortrag zum Thema von Dorothee Beck-Westphal als Geschäftsführerin des S&B Instituts

Nach dem Vortrag:
2016_jahresarbeitstagung_dvb

Und wieder ist es soweit: Eine Woche Workshop, Elternabend und Einzelberatung für Schüler/innen der Deutschen Auslandsschule in Abuja Nigeria und deren Eltern.

2014_nigeria

Geschafft, vier Tage Berufswahlseminar!
Und nun geht es weiter mit den Beratungsgesprächen zsammen mit den Eltern

2016_nigeria_small

Wir sind Gründungsmitglied im Landesnetzwerk Weiterbildungsberatung

2014_lnwbb_logo

Auftaktveranstaltung für das Landesnetzwerk Weiterbildungsberatung am 17. Oktober 2014 im Neuen Schloss in Stuttgart.

Von Dezember 2012 bis Dezember 2014 wurde der Aufbau des LN WBB federführend vom Volkshochschulverband Baden-Württemberg in Kooperation mit der Universität Heidelberg vorangetrieben und vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport gefördert. Das Institut für Bildungswissenschaft der Universität Heidelberg hat den Aufbauprozess wissenschaftlich begleitet und evaluiert.

Am 17.10.2014 erhielten Bildungs- und Beratungseinrichtungen, die trägerneutrale Weiterbildungsberatung anbieten, erstmals die Gelegenheit, dem Landesnetzwerk beizutreten. Voraussetzung für eine Mitgliedschaft im Landesnetzwerk ist, dass die Einrichtung die Qualitätsmerkmale guter Beratung sowie das Kompetenzprofil für Beratende erfüllt und die Rahmenbedingungen des Landesnetzwerks anerkennt.

2014_landesnetzwerk_weiterbildungsberatung

Abuja Nigeria

Zum dritten Mal findet eine Woche Berufswahlvorbereitung für Schüler/innen der Deutschen Schule in Abuja statt. Auch die Eltern sind mit von der Partie, Sie erhielten Informationen und Tipps zum Thema „Berufswahl als Familienprojekt“.

2014_deutsche-schulen-in-nigeria

Frühlingsfest …

… das S&B Team bei der Arbeit …

2013_fruehlingsfest

Wie schon im Jahr 2010 fand im März wieder ein mehrtägiger Workshop zur Berufswahlvorbereitung in der Deutschen Schule Nigeria statt.

Trotz Hitze und einem anspruchsvollen Programm war die Stimmung bestens.

2012

Projekt Kiwanis-Club

Der KIWANIS-Club Stuttgart kümmert sich um benachteiligte Kinder der Region. Das Projekt, das zur Zeit am meisten Wirkung zeigt, ist jedoch das Berufswahlcoaching, durchgeführt durch Dorothee Beck.

Den ganzen Text dazu finden Sie hier …

Wieder gewählt!

Anlässlich der dvb-Jahrestagung vom 5. – 7. November 2010 in Fulda wurde Dorothee Beck-Westphal wieder in den Bundesvorstand gewählt.

Das Motto der diesjährigen Tagung: Qualität setzt sich durch.

2012_wieder-gewaehlt

Sieben Schritte für die richtige Berufsentscheidung.
Vortrag von Dorothee Beck im Rahmen der ChefCoach Schaufenster Dezember 2009.

Text lesen

Auszeichnung des Lehrmittels Berufswahl-Portfolio mit dem internationalen
„Worlddidac Award 2008“.

Erschienen im S&B Verlag für Deutschland:
Weiterkommen in Arbeit und Beruf,
von Reinhard Schmid und Claire Barmettler, 2. komplett überarbeitete und ergänzte Auflage.

20 Jahre innovative Lösungen – das S&B Institut in der Schweiz feiert Jubiläum!
Reinhard Schmid wird in der Schweiz zum Projektleiter des Projekts Get Job Now 2006 des Bundesamtes für Berufsbildung und Technologie, das Arbeitslosigkeit beim Übergang von der beruflichen Grundbildung ins Berufsleben sowie Lehrabbrüche vermindern soll. www.getjobnow.ch
Arbeitslos – wie weiter? Das Arbeitsheft für Erwerbslose von Reinhard Schmid und Claire Barmettler erscheint in 3. Auflage für Deutschland.
Bildungsmesse Köln: Reinhard Schmid vertritt das S&B Institut. Wir bieten Seminare für Fachleute an.

Fachhochschule Mannheim: Reinhard Schmid hält das Referat
„Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung mit Zukunft“.

Re-Zertifizierung: Die Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Managementsysteme SQS hat unser eduQua-Zertifikat erneuert. (Reg.-Nr. 16470-02).

24 Abiturientenberater/-innen lassen sich von Reinhard Schmid und Dorothee Beck in der Anwendung der Broschüren „Quo vadis?“ und „Weiterkommen in Arbeit und Beruf“ schulen.

Weitere 100 Berufsberater/-innen besuchen in Deutschland das Seminar „Beraten mit dem Wegweiser zur Berufswahl“ unter der Leitung von Reinhard Schmid und Dorothee Beck.

Am internationalen Kongress für Berufsberatung AIOSP in Bern, stellen wir, zusammen mit dem Landesarbeitsamt Baden-Württemberg, unter dem Titel „Synergie nutzen – Qualität steigern“ die Vorteile und den Nutzen der Zusammenarbeit zwischen öffentlicher und privater Berufsberatung vor.

Teilnahme des S&B Instituts Stuttgart mit Reinhard Schmid und Dorothee Beck an der Bildungsmesse Nürnberg als eigenständige Mitaussteller beim W. Bertelsmann Verlag.

Eröffnung der Niederlassung S&B Institut für Berufs- und Lebensgestaltung GmbH in Stuttgart mit Dorothee Beck als Geschäftsführerin.
Am 20.2 2003 wird im Haus der Wirtschaft in Stuttgart zur Eröffnung eine Pressekonferenz abgehalten. Unterlagen zur Eröffnungs-Pressekonferenz im Haus der Wirtschaft in Stuttgart vom 20.2.03:
– Rede: Ministerialdirektor Dr. Karl Epple
– Rede: Schweizerischer Generalkonsul Pius Bucher
– Rede: Geschäftsführer Reinhard Schmid
– Rede: Geschäftsführerin Dorothee Beck

Die neue Website www.s-b-institut.de geht online.

Es erscheinen: „Quo vadis?“, Autor/-in Reinhard Schmid und Claire Barmettler, 1. Auflage für Deutschland. „Studium – was nun?“, Autor/-in Reinhard Schmid und Claire Barmettler, 1. Auflage für Deutschland.
„Wegweiser zur Berufswahl“, 3. Auflage für Deutschland. „Wegweiser zur Berufswahl“ Sonderausgabe für das Landesarbeitsamt Baden-Württemberg.

Im Auftrag des Bundeselternrats referiert Reinhard Schmid auf der Bildungsmesse in Köln zum Thema „Berufswahl – ein wichtiges Familienprojekt“.

Dorothee Beck schließt ihre Fortbildung zur S&B Berufs- und Lebensberaterin erfolgreich ab.

Weitere 50 Berufsberater/-innen besuchen die Fortbildung „Beraten mit dem Wegweiser zur Berufswahl“.

Im Auftrag des Internationalen Bundes (IB) führen Reinhard Schmid und Dorothee Beck in Stuttgart ein Seminar für Sozialpädagogen/-innen durch, mit dem Titel: „Berufswahlvorbereitung mit dem Wegweiser zur Berufswahl“.

Reinhard Schmid hält bei der Bundesanstalt für Arbeit in Iphofen das Referat: „Das S&B Concept“.

Text lesen.

Die schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Managementsysteme SQS hat das S&B Institut mit dem Schweizerischen Qualitätszertifikat für Weiterbildungsinstitutionen bewertet (eduQua-Zertifikat Reg.-Nr. 16470). Sämtliche Beratungs- und Schulungsangebote in der Schweiz werden laufend verbessert und die Arbeitsinstrumente weiterentwickelt.

Der Wegweiser zur Berufswahl wird mit verschiedenen Fachleuten der Berufsberatung für Deutschland angepasst und herausgegeben. Als Produktions- und Vertriebspartner arbeitet das S&B Institut mit dem W. Bertelsmann Verlag zusammen. Im Bundesland Baden-Württemberg besuchen über 150 Berufsberater/-innen die Fortbildung „Beraten mit dem Wegweiser zur Berufswahl“.

Regula Näf und Roland Storrer erweitern und verstärken das Beratungsteam.

Auf der Internationalen Konferenz für Berufsberatung AIOSP in Berlin hält Claire Barmettler das Referat „Die Berufsberatung der Zukunft unterstützt bei der Berufs- und Lebensgestaltung“

Das Prüfsiegel „vom dvb empfohlen“ wird den Ausgaben für Deutschland von „Arbeitslos – wie weiter?“, „Weiterkommen in Arbeit und Beruf“, „Wo stehe ich?“, „What’s up?“ vom Deutschen Verband für Berufsberatung e. V. verliehen.

Erste Arbeitsinstrumente für die persönliche und berufliche Standortbestimmung von Auszubildenden, Arbeitslosen und Erwerbstätigen werden für Deutschland adaptiert.

Bärbel Löwe, die erste private Berufsberaterin Deutschlands, schließt ihre Fortbildung zur „S&B Berufs- und Lebensberaterin“ ab.

Das Team wird durch den Eintritt von Christoph Dengler und Rita Ammann als Berater/-in sowie Schulungs- und Seminarleiter/-in fachlich verstärkt. Auch das Sekretariat wird in dieser Zeit ausgebaut.

Das Beratungsteam führt im Auftrag von Unternehmungen und Verwaltungen Präventionsseminare gegen drohende Arbeitslosigkeit durch und schult Fachkräfte der Berufs- und Arbeitsberatung in der ganzen Schweiz.

Die erste dreisprachige Berufsinformationsdatenbank Berufswahlschau/Infoprof wird herausgegeben. Auch andere Arbeitsinstrumente werden für die Westschweiz und das Tessin übersetzt und adaptiert.

An Jahrestagungen des dvb (Deutscher Verband für Berufsberatung) halten Claire Barmettler und Reinhard Schmid verschiedene Referate zum S&B Concept®.

Claire Barmettler tritt als Mitarbeiterin ein und wird nach vier Jahren zusammen mit Reinhard Schmid zur geschäftsführenden Partnerin des S&B Instituts für Berufs- und Lebensgestaltung.

Das Seminar- und Beratungskonzept wird verfeinert und ausgebaut.

Claire Barmettler und Reinhard Schmid entwickeln in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit neue Arbeitsinstrumente für Erwachsene, u. a. für Erwerbslose. Parallel dazu läuft die Weiterentwicklung und der Ausbau der Berufsinformationsblätter (FAB-Kurzdok) zur elektronischen Berufsinformationsdatenbank.

Reinhard Schmid macht sich selbstständig und gründet sein erstes Beratungsunternehmen, aus dem das spätere S&B Institut für Berufs- und Lebensgestaltung hervorgeht.
Mit einem eigenen Seminar- und Beratungskonzept arbeitet Reinhard Schmid für private Einzelpersonen, Unternehmen und öffentliche Institutionen.

„Beruflich weiterkommen“, das Buch für Laufbahn und Karriere erscheint. Reinhard Schmid pflegt eine gute Zusammenarbeit mit verschiedenen Co-Autoren und Fachleuten der Berufsberatung.

Als Verfechter von Qualitätsstandards in der Berufsberatung hält er Referate und Workshops im In- und Ausland.

Das Pilotprojekt „Wegweiser zur Berufswahl“ bezieht über 300 Jugendliche, Lehrer, Eltern und Beratungsfachleute mit ein. Bald erscheint die dritte total überarbeitete Auflage – Autor und Herausgeber ist Reinhard Schmid. Das Buch erscheint unter dem Patronat des Schweizerischen Verbandes für Berufsberatung und wird von der Vereinigung Jugend und Wirtschaft mit der “Goldenen Schiefertafel“ ausgezeichnet.

Reinhard Schmid beginnt mit dem Projekt „Beruflich weiterkommen“, einer autodidaktischen Laufbahnhilfe für Erwachsene.

Er wird zum Präsidenten der Fachvereinigung für Berufsberatung FAB und in den Vorstand des Schweizerischen Verbandes für Berufsberatung gewählt.

Der Jugendarbeiter Reinhard Schmid wird Teilzeit-Berufsberater und entwickelt erste Berufswahlhilfen, welche Mädchen und Jungen gleichermaßen zur Selbstaktivität motivieren und die Informationsmittel der öffentlichen Institutionen miteinbeziehen.